Genießen Sie den kostenlosen Expressversand weltweitJetzt shoppen
Genießen Sie den kostenlosen Expressversand weltweitJetzt shoppen
10 Momente, die die Geschichte der Handtasche für immer veränderten

10 Momente, die die Geschichte der Handtasche für immer veränderten

SACLÀB ICONS
Für ein einfaches Modeaccessoire verrät die Evolution der Handtasche im letzten Jahrhundert mehr über die moderne Gesellschaft, als Sie vielleicht denken. Von der Erfindung der Chanel 2.55 bis zur It Bag der 90er-Jahre: Diese Momente haben den Lauf der Geschichte der Handtasche für immer verändert.
Text von Suzannah Wilkinson

1. Cocos Innovation: Die Chanel 2.55

Im Februar 1955 brachte Coco Chanel ihr bisher revolutionärstes Design heraus: die Chanel 2.55. Traditionell wurden Handtaschen mit einem kurzen oberen Henkel hergestellt, der in der Hand oder in der Armbeuge getragen wurde. Es mag aus heutiger Sicht selbstverständlich erscheinen, aber durch das Anbringen eines langen Kettenriemens wurde Coco Chanels 2.55 zur modischen Unabhängigkeitserklärung für viele Frauen. Endlich konnte die Handtasche freihändig über der Schulter getragen werden. Wie Coco selbst so entschlossen formulierte: ‘Ich hatte es satt, dass meine Hände durch das Tragen einer Handtasche voll eingenommen waren, also fügte ich einen Riemen hinzu und trug sie über der Schulter.’ Die Chanel 2.55 ebnete den Weg für eine zeitgemäße Handtaschen-Silhouette, die auf die alltäglichen Bedürfnisse der Frauen zugeschnitten war.

2. Die Geburtsstunde der Kelly Bag

Kaum ein Märchen ist bezaubernder als das der blonden Hollywood-Ikone Grace Kelly. Als Schauspielerin auf dem Höhepunkt ihres Schaffens lernte sie 1955 auf einer Reise nach Cannes Fürst Rainier III. von Monaco kennen und lieben. Ein Jahr später heirateten sie live im Fernsehen vor 30 Millionen Zuschauern. Von nun an beobachtete die ganze Welt jeden ihrer Schritte - so versuchte die frisch gekrönte Fürstin Grace Kelly von Monaco, ihren wachsenden Babybauch mit einer schwarzen Hermès Sac à Dépêches aus Leder vor den lauernden Paparazzi zu verbergen. Die Tasche hatte sie während der Dreharbeiten zu ihrem letzten Film Über den Dächern von Nizza erhalten. Das Foto der Prinzessin, die in einen übergroßen Pelzmantel gehüllt umwerfend glamourös aussah, machte die Tasche zu einem unsterblichen Design von Hermès. Zu Ehren der Prinzessin wurde das berümte Modell 1977 in Kelly Bag umbenannt.

Prinzessin Grace hält die Hand ihrer Tochter, Prinzessin Caroline, während eines Einkaufsbummels in der Avenue des Moulins in Monte Carlo.
Prinzessin Grace trägt ihre geliebte Hermès Sac à Dépêches während eines Einkaufsbummels in der Avenue des Moulins in Monte Carlo mit ihrer Tochter, Prinzessin Caroline, im Jahr 1958. Bild: PA Images / Alamy

3. Die Birkin Bag hebt ab

Im Jahr 1981 stieg die britische Sängerin und Schauspielerin Jane Birkin in einen Air France-Flug von Paris nach London. Ohne es zu ahnen, begleitete sie kein Geringerer als Jean-Louis Dumas, der Chef von Hermès, auf dieser glücklichen Reise. Nebeneinander sitzend kamen die beiden Kreativen ins Gespräch. Birkin beklagte sich darüber, dass ihre derzeitige Handtasche nicht genug Fassungsvermögen biete, um alles zu transportieren, was sie als frischgebackene Mutter brauchte. Die beiden machten erste Skizzen auf der Rückseite einer Papiertüte und entwarfen gemeinsam ihr perfektes Taschendesign - und so entstand die legendäre Hermès Birkin

4. Anti-Luxus: Prada macht Nylon

Es ist 1984, der Verkauf von Luxus-Lederwaren boomt, wobei sich die etablierten Modehäuser auf eine kleine Anzahl klassischer Designs reduzieren. Und dann kam Miuccia Prada. Nachdem sie 1977 das Familienunternehmen übernommen hatte, machte sie sich für die Verwendung eines neuen, subversiven Stoffes einen Namen: Nylon. Pradas schwarze Nylon-Rucksäcke mit der unverwechselbaren silbernen Logoplakette wurden zu einem Must-Have für die Modewelt und zu einem festen Bestandteil des Labels. Wie Miuccia selbst sagte: ‘Ich möchte die industrielle Art, Dinge zu tun, mit dem Patrimonio der Vergangenheit verbinden, der handwerklichen Tradition.’ Indem Miuccia die Regeln der Luxusmode brach, setzte sie den explosiven Aufstieg von Athleisure und Streetwear in der Mode in Gang, den wir noch heute erleben (schauen Sie sich nur die Warteschlangen für die Louis Vuitton x Supreme Kollektion 2017 an).

Caro Daur mit einer schwarzen Prada-Nylon Tasche
Caro Daur trägt einen neu interpretierten schwarzen Nylon-Klassiker von Prada in Mailand. Bild: Imaxtree

5. Prinzessin Diana und die Lady Dior

Es war im Jahr 1995, als Diana, Prinzessin von Wales, von Frankreichs First Lady Bernadette Chirac bei einem Besuch in Paris eine Handtasche geschenkt bekam. Die Dior Chouchou war erst ein Jahr zuvor von der Marke lanciert worden. Das Design war niedlich und kompakt, mit einer gesteppten, quadratischen Oberfläche und einem abgerundeten Griff. Die Prinzessin war sofort begeistert von dieser Dior-Kreation und bestellte die Tasche in jeder erhältlichen Farbe. Angesichts der Popularität von Diana und ihrer Bezeichnung als Stil-Ikone ist es kaum überraschend, dass die Nachfrage nach dieser Handtasche durch die Decke ging. Das Foto von Diana mit der Chouchou, einem blassrosa Etuikleid und schwarzen Pumps ging um die Welt - und prägte die Erfolgsgeschichte dieses Taschen-Klassikers bis heute. Und genau wie die Kelly Bag Jahrzehnte zuvor, entschloss sich auch Dior im Jahr 1996 die Tasche zu ihren Ehren in Lady Dior umzutaufen. 

Prinzessin Diana mit ihrer Lady Dior im Jahr 1995. Bild: Alamy

6. Rebellisch chic: Stephen Sprouse für Louis Vuitton

Zur Jahrtausendwende kündigte Louis Vuttion eine neue Zusammenarbeit mit Stephen Sprouse an, einem gefeierten amerikanischen Künstler und Designer mit einer ausgeprägten Punk-Ästhetik. Sprouse entwarf ikonoklastische, mit Graffiti besprühte Taschen für die Louis Vuitton SS01-Kollektion, die ein unvergleichlicher Erfolg wurde. Diese Zusammenarbeit erwies sich als so erfolgreich, dass das Modehaus die Kollektion 2009 nach Sprouses Tod im Jahr 2004 in neuen Farbvarianten neu auflegte. Diese Taschen gelten heute als Sammlerstücke und haben darüber hinaus den Trend in der Modewelt ausgelöst, limitierte Kollektionen in Zusammenarbeit mit zeitgenössischen Künstlern und Designern zu entwerfen. Louis Vutton hat sich seitdem mit Künstlern wie Yayoi Kusama, Richard Prince, Takashi Murakami und Jeff Koons zusammengetan, während Hermès mit Nigel Peake und Chanel mit Cyril Kongo kooperierte.

Kendall Jenner wurde 2019 in New York City mit einer Louis Vuitton x Stephen Sprouse Monogram Graffiti Pochette gesichtet. Bild: Rw/Media Punch/Alamy Live News

7. Ich kam nicht umhin mich zu fragen ... Wo finde ich die perfekte Saddle Bag?

In seiner FS00-Show für Dior stellte John Galliano ein ungewöhnliches Handtaschendesign vor: eine Schultertasche, die mit wellenförmigen Kurven als Sattelform entworfen wurde. Ein paar Monate später trug keine Geringere als Carrie Bradshaw, die Protagonistin aus Sex and the City, das Modell und machte die Tasche umgehend zum Trend-Piece. Dior nutzte die Popularität der Saddle Bag und brachte in den darauffolgenden Jahren unzählige neue Versionen auf den Markt. Umso mehr hat uns gefreut, dass die Tasche im Jahr 2018 offiziell neu aufgelegt wurde. Zusammen mit den gehypten Designer-Kooperationen von Louis Vuitton läutete die Saddle Bag eine neue Ära der ‘It Bags’ der 00er Jahre ein, die durch den wachsenden Appetit auf Celebrity News unterstützt wurde. Ein Auftritt in Sex and the City wurde zur Visitenkarte für eine Reihe von Handtaschen-Phänomenen, darunter die Fendi Baguette, Hermès Birkin und Judith Lieber Clutches.

8. Gaultier: Hermès trifft Avantgarde

Im Jahr 2003 machte Hermès einen überraschenden Schritt - und stellte das Enfant Terrible der Modeszene, Jean Paul Gaultier, als neuen künstlerischen Leiter ein. Es erwies sich als fruchtbare Entscheidung für die Marke, da Gaultier einige der begehrtesten Handtaschen-Designs aller Zeiten für Hermès entwarf. Die So Black-Kollektion drapierte die klassische Birkin Bag in tiefschwarzes Leder und monochrome Hardware, während die Shadow Birkin die Merkmale der Tasche in eine verspielte Trompe-l'oeil-Prägung verwandelte. Die Kelly wurde auch in einer Reihe von Stoffen neu erfunden, einschließlich der entzückenden Teddy Kelly, die kuschelig in Shearling gehüllt ist, und der begehrten Picnic Kelly, die aus Weidengeflecht gefertigt wurde. Gaultiers Ansatz, die Kult-Taschen aus der Geschichte der Marke umzukrempeln und sie für ein ganz neues Publikum attraktiv zu machen, wurde von Modehäusern immer wieder aufgegriffen - man denke nur an den jüngsten Erfolg von Daniel Lee für Bottega Veneta, der das klassische Intrecciato-Gewebe in die unvergleichlich beliebten Cassette Bags verwandelte. 

Die Hermès Kelly Teddy, entworfen von Jean-Paul Gaultier für Herbst/Winter 2010/11
Die Kelly Teddy, entworfen von Jean-Paul Gaultier für die Hermès Herbst/Winter 2010/2011 RTW Show in der Halle Freyssinet in Paris. Bild: Alain Gil-Gonzalez/ABACAPRESS.COM

9. I'm Not A Plastic Bag: Der Aufstieg der zirkulären Mode

Als Antwort auf den Konsumrausch der 80er und 90er Jahre kam in den 00er Jahren ein neues Bewusstsein für nachhaltiges Einkaufen ins Spiel. Im Jahr 2007 brachte die Designerin Anya Hindmarch eine Canvas-Tasche mit der Aufschrift "I'm Not A Plastic Bag" heraus, um die Menge der im Umlauf befindlichen Plastiktüten zu reduzieren. Die Tasche wurde allein am Tag der Markteinführung 80.000 Mal verkauft, und so wurde eine ganz andere It Bag geboren. Marken wurden sich bewusst, dass ein nachhaltiger, ethischer Produktionsansatz von Verbrauchern geschätzt und verlangt wird, und obwohl der Wandel nicht über Nacht geschieht, gerieten große Modelabels unter zunehmendem Druck, ihre Lieferketten zu verbessern. Im Jahr 2018 verbannte Chanel Exotenleder aus Accessoire-Kollektionen, während das Set für Diors SS20-Show 164 Bäume enthielt, die anschließend rund um Paris wieder gepflanzt wurden. Gleichzeitig hat Secondhand-Shopping in den letzten 20 Jahren dramatisch zugenommen, für viele Käufer ist der Luxus-Sekundärmarkt eine nachhaltige Alternative zum Neukauf - dafür setzen wir uns bei SACLÀB selbst ein.

Anya Hindmarch's 'I'm not a plastic Bag' Canvas-Tasche. Bild: Anya Hindmarch

10. Die Himalaya Birkin bricht Auktionsrekorde

Um die Jahrtausendwende war die Vorstellung, dass eine Handtasche den ersten Platz in einem großen Auktionshaus einnimmt, noch etwas weit hergeholt. Aber als immer mehr Sammler den Wert einer Investition in High-End-Taschen von Hermès und Chanel erkannten, richteten Auktionshäuser wie Christie's und Sotheby's spezielle Handtaschen-Abteilungen ein, um der Nachfrage gerecht zu werden. Im Jahr 2016 wurde eine Hermès Himalaya Birkin im Auktionssaal von Christie's in Hongkong präsentiert. Eine der seltensten Kreationen der Marke, makellos aus schneeweißem Niloticus-Krokodil gefertigt und mit Diamant-besetzter Hardware, brach sie alle Rekorde und erzielte einen Zuschlag von 300.168 US-Dollar - die teuerste Handtasche in der Geschichte der Auktion (ein Rekord, der seitdem mehrfach gebrochen wurde). Der Preis machte weltweit Schlagzeilen und zementierte den Ruf von High-End-Designer-Handtaschen als Luxusgut mit Durchhaltevermögen. 

2.55, Birkin oder Lady D - auf welche berühmte Handtasche haben Sie ein Auge geworfen? Lassen Sie uns wissen, was auf Ihrer Wunschliste steht, und wir kümmern uns um den Rest.  


teilen

Wollen Sie Ihre Designer-Handtasche verkaufen?
Holen Sie sich noch heute ein Angebot ein und beginnen Sie zu verkaufen
Jetzt verkaufen

Mehr Themen

Mein Konto
Neuer Kunde?
Registrieren Sie sich, um:
  • Ihre Bestellung zu prüfen und zu verfolgen
  • SACLÀB weiter zu empfehlen und jede Tasche zu reservieren
Details zum Preis
Zwischensumme
Servicegebühr (5%)
Versand 0
Gesamt
Unsere Service-Gebühr
Erstklassiger Kundenservice
Erstklassiger Kundenservice
Wir sind für Sie da – per Telefon, Email oder Chat.
Authentifizierung durch Experten
Authentifizierung durch Experten
Jedes Produkt wird durch unsere Experten auf Echtheit geprüft.
14-tägiges Rückgaberecht
14-tägiges Rückgaberecht
Geben Sie Ihren Einkauf innerhalb von 14 Tagen kostenlos zurück.
Standort-Tracker in jedem Paket
Standort-Tracker in jedem Paket
Für eine sichere Zustellung bei Einkäufen im Wert von über 2.000 €.
Kostenloser Versand weltweit
Kostenloser Versand weltweit
Genießen Sie kostenlosen Expressversand zu Ihrer Wunschadresse.
Unsere Service-Gebühr
5% Provision für unser nahtloses Service-Erlebnis
Erstklassiger Kundenservice
Erstklassiger Kundenservice
Wir sind für Sie da – per Telefon, Email oder Chat.
Authentifizierung durch Experten
Authentifizierung durch Experten
Jedes Produkt wird durch unsere Experten auf Echtheit geprüft.
14-tägiges Rückgaberecht
14-tägiges Rückgaberecht
Kostenlose Rückgabe für alle Bestellungen innerhalb von 14 Tagen.
Standort-Tracker in jedem Paket
Standort-Tracker in jedem Paket
Für eine sichere Zustellung bei Einkäufen im Wert von über 2.000 €.
Kostenloser Versand weltweit
Kostenloser Versand weltweit
Käufer genießen kostenlosen Expressversand weltweit.

Einladen & Verdienen

X
Melden Sie sich an, um mit der Freigabe Ihres Links zu beginnen
Anmeldung